GERDA JEDINGER-WEBER

(Neuro)Physiotherapeutin I Heilmasseurin 

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt über die Art, den Umfang und die Zwecke der Verarbeitung von personenbezogenen Daten von betroffenen Personen durch Gerda Jedinger-Weber, als datenschutzrechtliche Verantwortliche in folgenden Fällen auf:

1. bei dem (bloßen) Besuch sowie der Nutzung der Website www.jedi-physiot.at;

2. bei Erbringung der Dienstleistungen von Gerda Jedinger-Weber im Rahmen ihrer Tätigkeiten als Physiotherapeutin.

Insbesondere werden im Folgenden die Informationen gemäß Art 13, 14 Datenschutz-Grundverordnung (EU) 2016/679 (DSGVO) erteilt. „Betroffene Personen“ sind natürliche Personen, deren personenbezogene Daten von der Verantwortlichen verarbeitet werden.

1. Name und Kontaktdaten der Verantwortlichen

Gerda Jedinger-Weber

Wienerbergstraße 40/EG/Top 2, 1120 Wien

Tel: 0664/3040093

e-mail: gerda.jedinger-weber@a1.net

2. Datenschutzbeauftragter

Ein Datenschutzbeauftragter ist nicht bestellt.

3. Welche Daten von betroffenen Personen werden verarbeitet?

a) Daten bei Besuch der Webseite

Datum und Uhrzeit des Aufrufs der Website, die IP-Adresse, Name und Version des Web-Browsers, und jene Informationen, die die betroffene Person selbst etwa durch Ausfüllen eines Kontaktformulars auf der Webseite zur Verfügung stellt.

Die folgenden unter b) bis c) genannten Daten werden verarbeitet, wenn die betroffene Person Patient oder Patientin von Gerda Jedinger-Weber wird oder in geschäftlichen Kontakt mit dem Ziel eines Vertragsabschlusses tritt („vorvertragliches Verhältnis“):

b) Allgemeine Daten bei Vertragsabschluss oder im vorvertraglichen Verhältnis

Stammdaten des Patienten: Familien- und Vorname, Anrede/Geschlecht, akademischer Grad, Geburtsdatum, Adresse, Kontakt-Informationen (z.B. E-Mail-Adresse, Telefonnummer)

Sonstige personenbezogene Daten, die die betroffene Person oder Dritte der Verantwortlichen mit Einverständnis der betroffenen Person oder sonst zulässigerweise bei der Vertragsanbahnung oder während des Vertragsverhältnisses zur Verfügung stellen oder weitere Informationen zur betroffenen Person, die sie offensichtlich selbst öffentlich gemacht hat.

c) Verarbeitung von Gesundheitsdaten

Die Verantwortliche verarbeitet Gesundheitsdaten der betroffenen Person, die in der ärztlichen Anordnung enthalten sind, ihr von der betroffenen Person selbst mitgeteilt werden und/oder die bei der Anwendung der physiotherapeutischen Maßnahmen erhoben oder erfasst werden, im jeweils erforderlichen Ausmaß.

4. Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlagen

Die Gesundheitsdaten der betroffenen Person werden zu folgenden Zwecken verarbeitet:

Die sonstigen personenbezogenen Daten werden zu folgenden Zwecken verarbeitet:

Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung sind

für die Verarbeitung der Gesundheitsdaten:

für alle anderen personenbezogenen Daten:

Das berechtigte Interesse der Verantwortlichen besteht in Folgendem:

5. Empfänger der Daten

Eine Offenlegung der personenbezogenen Daten der betroffenen Person an andere Empfänger (natürliche oder juristische Personen, Behörden, Einrichtungen oder andere Stellen) erfolgt nicht. Davon ausgenommen sind:

Die Verantwortliche hat nicht die Absicht, die personenbezogenen Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation zu übermitteln.

6. Aktualisierung

Die Aktualisierung personenbezogener Daten von betroffenen Personen erfolgt in erster Linie auf Grundlage direkter Rückmeldungen bzw. Änderungshinweisen durch die betroffene Person an den Verantwortlichen. Ausnahmsweise ist dies durch die Verwendung öffentlich zugänglicher Informationen der Fall.

7. Dauer der Datenspeicherung

Die personenbezogenen Daten von betroffenen Personen werden gespeichert,

Grundsätzlich werden die Daten daher nach vollständiger Abwicklung des Vertrags und nach Ablauf der steuer-, unternehmens- und berufsrechtlichen Aufbewahrungspflichten gemäß MTD-Gesetz gelöscht, sofern die betroffene Person nicht ausdrücklich in die weitere Nutzung ihrer Daten eingewilligt hat oder das Unternehmen sich eine darüber hinausgehende Datenverarbeitung vorbehält, die gesetzlich erlaubt ist. Dies gilt z.B. für die Fälle des Art 17 Abs 3 DSGVO, z.B. zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

8. Rechte des Betroffenen

Recht auf Auskunft: Die betroffene Person hat gemäß Art 15 DSGVO das Recht, von der Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, so hat die betroffene Person ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art 15 Abs 1 DSGVO genannten Informationen. Darüber hinaus haben Angehörige von gehobenen medizinisch-technischen Diensten den betroffenen Patienten oder Klienten oder deren gesetzlichen Vertretern alle Auskünfte über die von ihnen gesetzten Maßnahmen zu erteilen (§ 11b Abs 1 MTD-Gesetz).

Recht auf Berichtigung: Die betroffene Person hat das Recht, von der Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen.

Recht auf Löschung: Die betroffene Person hat unter den Voraussetzungen von Art 17 DSGVO ein Recht auf Löschung von sie betreffenden personenbezogenen Daten, beispielsweise dann,

Das Recht auf Löschung steht jedoch nicht zu, wenn

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Die betroffene Person hat gemäß Art 18 DSGVO das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, wenn

Das Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung steht allerdings nicht zu hinsichtlich der Verarbeitung von personenbezogenen Daten zum Zweck der Dokumentation, Auskunftserteilung und Honorarabrechnung gemäß § 1c Abs 1 MTD-Gesetz.

Recht auf Datenübertragbarkeit: Die betroffene Person kann gemäß Art 20 DSGVO verlangen, dass ihre Daten, die sie der Verantwortlichen bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zur Verfügung gestellt werden, sofern die Verantwortliche diese Daten aufgrund einer von der betroffenen Person erteilten und widerrufbaren Zustimmung oder zur Erfüllung eines Vertrages mit der Verantwortlichen verarbeitet, und diese Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt. Die betroffene Person hat das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen zu übermitteln. Sofern technisch machbar, hat sie das Recht auf direkte Übermittlung von einem Verantwortlichen zu einem anderen.

Geltendmachung der Rechte: Zur Geltendmachung der genannten Rechte kann sich die betroffene Person an die in Punkt 1. genannte Kontaktadresse wenden.

Bestätigung der Identität: Im Zweifel kann die Verantwortliche zusätzliche Informationen zur Bestätigung der Identität der betroffenen Person anfordern. Dies dient dem Schutz der Rechte und der Privatsphäre der betroffenen Person.

Rechtebeanspruchung über Gebühr: Wird eines der genannten Rechte offenkundig unbegründet oder besonders häufig wahrgenommen, so kann die Verantwortliche ein angemessenes Bearbeitungsentgelt verlangen oder die Bearbeitung des Antrags verweigern.

9. Widerspruchsrecht

Die betroffene Person hat das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten einzulegen, wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten

 

Verlangt die betroffene Person die Löschung oder Einschränkung oder erhebt Widerspruch, so wird sie umgehend über die getroffenen Maßnahmen bzw. über die Gründe, die aus der Sicht der Verantwortlichen einer Umsetzung entgegen stehen, informiert.

Das Recht auf Widerspruch steht allerdings nicht zu hinsichtlich der Verarbeitung von personenbezogenen Daten zum Zweck der Dokumentation, Auskunftserteilung und Honorarabrechnung gemäß § 1c Abs 1 MTD-Gesetz.

10. Widerruf der Einwilligung

Beruht die Datenverarbeitung auf einer Einwilligung der betroffenen Person, so hat die betroffene Person das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

11. Beschwerderecht bei Aufsichtsbehörde

Die betroffene Person hat das Recht auf Beschwerde bei der Datenschutzbehörde, wenn sie der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO oder gegen § 1 oder Artikel 2 1. Hauptstück des Datenschutzgesetzes (DSG) in der Fassung des Datenschutz-Anpassungsgesetzes 2018 verstößt.

12. Erforderlichkeit der Bereitstellung der Daten

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten an die Verantwortliche ist für den Abschluss und die Erfüllung des Vertrags erforderlich. Die Nichtbereitstellung hätte zur Folge, dass der Vertrag mit der Verantwortlichen nicht abgeschlossen und erfüllt werden könnte.

13. Datensicherheit

Die Verantwortliche hat zum Schutz der personenbezogenen Daten geeignete technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, die die Daten unter anderem gegen Verlust, Manipulation oder unberechtigten Zugriff schützen. Die ergriffenen Maßnahmen unterliegen der regelmäßigen Überprüfung und werden laufend an den Stand der Technik angepasst.

14. Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht.
Der Verantwortliche verarbeitet die Daten auf der Grundlage des überwiegenden berechtigten Interesses, auf kosteneffiziente Weise eine einfach zu verwendende Webseite-Zugriffsstatistik zu erstellen (Art 6 Abs 1 lit f Datenschutz-Grundverordnung).
Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Der Verantwortliche speichern keine Daten des Nutzers, die im Zusammenhang mit Google Analytics erhoben werden.
Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten, die von Google gespeichert werden, in Verbindung bringen.
Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.
Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf die Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem er das unter dem folgenden Link (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.
Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz sind unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de abrufbar.